Acht Miliarden Zeitgefühle

Die vernetzte Welt ist kleiner geworden. Wir können leicht jemanden auf der anderen Seite der Erde erreichen, Nachrichten von dort konsumieren oder Filme schauen. Raum und Zeit scheinen keine unabdingbar miteinander verbundenen Dimensionen mehr zu sein.

Weiterlesen

Auszeit

„Ich brauch‘ dringend mal eine Auszeit!“ So lautet ein häufig gehörter – und gesagter (?) – Satz heutzutage. Aber was ist das bitte, eine Auszeit? Die offenbar oft gewünscht, ersehnt und tatsächlich wohl auch immer öfter genommen wird. Manche dieser Auszeiten enden in Klöstern, bei Exerzitien, in Wellness-Oasen oder in Spa-Tempeln

Weiterlesen

Die Schließung der Zukunft

Wir treffen Entscheidungen. Diese beziehen sich auf die Zukunft. Entscheidungen brauchen ihre Zeit – und wir tun mit ihnen so, als sei die Zukunft absehbar. Wir nehmen in den Entscheidungen die Zukunft vorweg. Dadurch erscheint diese kalkuliert und kalkulierbar. Das ist entlastend und macht Hoffnung.

Weiterlesen

Davor. Ein Moment.

„Manchmal hat der Moment, bevor etwas geschieht, mehr Zauber als das Geschehen selbst. Vorfreude zum Beispiel, immer beschrieben als schönste Freude.“ So eröffnet das SZ-Magazin im Editorial, dem Vor-Wort, am 09. März 2018. Und setzt fort mit der Aufzählung solcher Momente: „Vor-Lust, Vor-Spaß, Vor-Energie, Vor-Erfolg, Vorspiel, Vorglühen, Vorspeisen.“ Und widmet dem großartigen „Davor“ das Heft.

Das ist eine schöne Idee. Mir zuvorgekommen.

Weiterlesen

Jonas Geißler bei Kai Otto Architekten, München

KOA hat sich Zeit genommen. Jonas Geißler war zu Gast bei Kai Otto Architekten. Mit seinem Vortrag „time is honey“ hat der Zeitforscher interessante Denkanstöße zum Thema Zeit gegeben, wie wir zeitgemäß mit unseren Zeitressourcen umgehen und unsere Zeitkompetenzen stärken können.

Neben unseren To-Do-Listen werden wir ab jetzt auch unsere Let-It-Be-Listen abarbeiten 🙂

Weiterlesen

Zeitfresser

Glaubt man den einschlägigen Äußerungen aus der Zeitmanagement-Szene, dann lauern sie überall und klauen uns die kostbare Zeit. Deshalb werden sie auch gelegentlich als Zeitdiebe verfolgt. Das sind quasi Verbrecher, die es auf unser wertvolles Gut abgesehen haben.

Weiterlesen

“Zeit mit mehr Liebe verrechnen”

Karlheinz Geißler im Gespräch mit Britta Fecke, DLF, 25.03.2018

Die Umstellung von Winter- auf Sommerzeit lenke das Bewusstsein auf Phänomene wie Beschleunigung oder Zeitdruck. Zeit werde in der heutigen Zeit besonders mit Geld verrechnet, sagte der Zeitforscher Karlheinz Geißler im Dlf. Dabei gebe es auch andere Möglichkeiten, damit umzugehen.

Weiterlesen

Wer hat an der Uhr gedreht?

Nachdem 1893 in Deutschland die mitteleuropäische Normalzeit die vorher vorherrschende „Zeitenvielfalt“ abgelöst hatte, wurde staatlicherseits dreimal an der Uhr gedreht: Das erste Mal während des Ersten Weltkrieges (1916 – 1919), das zweite Mal während des Zweiten Weltkrieges, das dritte Mal als etwas verspätete Reaktion auf die Ölkrise – und unter dem Druck der europäischen Nachbarn.

Weiterlesen

Zeitfenster

„Haben Sie nächste Woche ein kleines Zeitfenster für mich?“ Das hörte und las ich von Zeit zu Zeit öfters. Und war verwirrt. Was war gemeint? Ein Fenster mit Blick auf die Zeit? Oder eines, das aus Zeit besteht?

Weiterlesen

Keine Zeit für Langeweile – Lob der Auszeit

Salongespräch im Hotel Bayerischer Hof, 10.05.2017
Organisiert von IWC Schaffhausen, Champagne Taittinger und Gruner + Jahr

Moderation: Nina Ruge
Im Gespräch mit Jonas Geißler (Zeitexperte, Timesandmore Institut für Zeitberatung)
und Prof. Dr. Michael Soyka (ärztlicher Direktor Medical Park Chiemseeblick)

Weiterlesen

Takte und Rhythmen

Die Zeit kann unterschiedliche Formen annehmen: Mal warten wir, mal beschleunigen wir, mal verharren wir im Augenblick, genießen die Auszeit oder die kurze Unterbrechung. Oder hadern mit deren heutiger Vielzahl, die uns die Zeiten so zerklüftet und sie uns oft schwer macht.

Weiterlesen

Wie kann man das Jahr 2018 bewusst erleben?

WDR 2 | 07.01.2018 | 03:33 Min.

Wie schaffen wir es, das neue Jahr so zu nutzen, dass die Zeit nicht so rennt? Zeitforscher Jonas Geißler hat auf WDR 2 Erklärungen und Tipps dazu gegeben: “Es gibt keine Patent-Rezept – Planung kann ein Werkzeug sein, planen, was man macht, aber auch, was man weglässt.”

Weiterlesen

Entspannt ins neue Jahr dank “Let it be” – Jonas Geißler in HR1

In einer kleinen Serie zum Jahresbeginn widmen wir uns der Frage, wie es uns helfen kann, Dinge bewusst nicht zu tun, anstatt unsere “To do”-Liste immer weiter zu füllen. Hier gibt es ein paar Inspirationen.

Zwischen dem 2. und 5. Januar sprechen wir in hr1 mit verschiedenen Experten über die Kunst des Weglassens. Mit dabei ist auch der Zeitexperte Jonas Geißler, der uns die “Let it be”-Methode erklärt: Er sagt, es ist wichtig, sich bewusst dafür zu entscheiden, manche Dinge nicht zu tun. Mehr Hintergründe dazu gibt es hier.

Weiterlesen

Zeit leben, nicht managen. Interview mit Karlheinz Geißler

Karlheinz Geißler ist ein begehrter Mann. Auch mit 73 bietet er Zeitberatungen an, schreibt Bücher, hält Vorträge. Einmal pro Monat führt ihn seine Tätigkeit in die Schweiz. An diesem trüben Spätherbstmorgen nach Winterthur, wo er vor vollem Saal über die kostbare Ressource Zeit spricht, über unsere beschleunigte Gesellschaft und den Nutzen von Pausen.

Weiterlesen